Interview mit ergopraxis – „Ich lasse mich nicht auf faule Kompromisse ein“

Vor einiger Zeit hatte ich die Ehre, der Fachzeitschrift ergopraxis ein Interview zu meinem ersten Buch „Verstörungstheorien“ zu geben. Dabei entwickelte sich ein angenehmes und anregendes Gespräch über Autismus, Teilhabe und Therapien, an das ich bis heute gern zurückdenke. Thieme stellt das Interview ausnahmsweise kostenfrei zur Verfügung und erlaubt mir, es euch hier zu zeigen. Vielen Dank dafür! Weiterlesen

Verstörungstheorien – Verlosung

Endlich ist es soweit – am 07. März ist der offizielle Erscheinungstermin meines Debüts „Verstörungstheorien“.
In meinem ersten Buch erzähle ich die Geschichte der jungen Autistin Elisabeth. Dabei vermische ich eigene Erfahrungen mit denen anderer Autisten und kombiniere fiktive Situationen und Erlebnisse. Eine exklusive Leseprobe findet ihr hier.

3

Diesen Anlass möchte ich nutzen, um ein Exemplar an einen Leser oder eine Leserin meines Blogs zu verschenken. Um teilzunehmen, hinterlasst mir bitte einen Kommentar mit einer Kontaktmöglichkeit, zum Beispiel einer e-Mail-Adresse. Am Sonntag, den 13. März werde ich dann Glücksfee sein, einen Kommentar auslosen und den Verfasser / die Verfasserin des Kommentars benachrichtigen.

Man muss sich allerdings nicht auf Fortuna verlassen. „Verstörungstheorien“ ist beim Buchhändler eures Vertrauens, bei Amazon und direkt beim Verlag erhältlich.