Wir sind Autismus!


Wir sind Autismus-Banner

Ich bin ein unbequemer Autist.
Ich lasse niemanden für mich sprechen.
Nein, ich möchte keinen Mittler zwischen mir und der Welt und brauche keine Organisation aus Nichtautisten, die mir erklärt, wie mein Leben mit Autismus aussehen muss. Wenn man mit Autismus lebt, weiß man das nämlich erstaunlich gut.
Ich setze mich intensiv mit mir, meiner Persönlichkeit, meinem Autismus und meinen damit einhergehenden Stärken und Schwächen auseinander und arbeite stetig an mir, immer mit dem Ziel, mich zu entwickeln und zu verbessern. Dazu suche ich mitunter auch Situationen, die mich herausfordern und manchmal auch überfordern. Ich bemühe mich um Kontakt und Kommunikation mit neurotypischen Menschen, besuche Veranstaltungen und Feste, nutze die öffentlichen Verkehrsmittel, suche volle Geschäfte auf. Nichts davon ist einfach für mich. Oft muss ich mich zwingen, es fällt mir sehr schwer und ja, man kann sagen, ich leide dabei.
Aber ich definiere mich nicht über das Leiden und meine Schwächen und es greift meine Würde an, wenn man aufgrund dessen meine Diagnose anzweifelt.

Autismus Deutschland e. V. (ehemals Hilfe für das autistische Kind e. V.) und seine Mitglieder machen das, wogegen ich mich täglich wehre:
Sie zeichnen ein Bild des Leides und der Betroffenheit, machen mich als Autist zum Opfer und zur Belastung für meine Umwelt, pathologisieren mich. Sie möchten nicht, dass sich Autisten selbst zu Wort melden. Sie verbreiten ein durch und durch einseitiges und negatives Bild von Autismus und lassen dadurch Vorurteile und Falschmeinungen entstehen, die sie mit ihrer medialen Übermacht verbreiten und die mir letztendlich schaden. Sie unterstützen und empfehlen zweifelhafte Therapiemethoden, die zu Traumata und psychischen Folgeschäden führen.
Ich möchte mich nicht für meine Diagnose rechtfertigen müssen; ich möchte mich nicht für meine Erfolge verteidigen müssen. Ich möchte stolz darauf sein, wer ich bin und was ich erreicht habe. Darum distanziere ich mich von Autismus Deutschland. Denn nur wir Autisten sind Autismus und keiner von uns ist wie der andere.

Dies ist eine Initiative von Autisten, die sich nicht von Autismus Deutschland vertreten sehen und nicht von ihnen vertreten werden möchten. Für weitere Informationen und Texte zum Thema „Wir sind Autismus“ genügt ein Klick auf das Banner.
Bitte beteiligt euch zahlreich!

5 Gedanken zu „Wir sind Autismus!

  1. Hallo, ist Autism Speaks in etwa vergleichbar? Die Diskussion kenne ich eben über Autism Speaks, bei Autismus Deutschland e.V. hatte ich bisher den Eindruck, dass der Fokus nicht auf Pathologisierung, sehr wohl aber auf Unterstützung von Institutionen liegt, die pathologische behandelbare Formen von Autismus untersuchen – da lasse ich mich aber sehr gern korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 19 =